In Spanien haben Hunde kein einfaches Leben. Besonders die Galgos – die spanischen Windhunde – müssen oft Grauenhaftes erdulden. Als ideale Jagd- und Rennhunde werden sie nur zum Geldverdienen gezüchtet und von ihren Besitzern häufig unter unwürdigen Bedingungen gehalten und misshandelt, um sie zu Höchstleistungen anzuspornen. Ab dem 2. Lebensjahrs gelten sie als nicht mehr «konkurrenzfähig» und werden dann oft auf brutalste Art entsorgt oder ausgesetzt. Nicht selten bedeutet dies ein frühzeitiges Sterben in einer Tötungsstation.

Seit 30 Jahren setzt sich New Graceland/Evelyne Bader mit ihrem Team und vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern für die Galgos und inzwischen auch andere notleidende Hunde mit grossem Erfolg ein. Wer einmal einem Galgo oder einer Galga begegnet ist, weiss warum! Trotz der schrecklichen Qualen, denen diese Hunde ausgesetzt waren, sind sie liebenswerte, anhängliche und verschmuste «Riesen».

Jedes Jahr werden über 50 000 Galgos ausgesetzt

Wir freuen uns über jede Hilfe bei unserer täglichen Arbeit. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Folgende Möglichkeiten gibt es, uns zu unterstützen.

Adoption

Mitgliedschaft

Finanzielle Unterstützung

Legat

Ehrenamtlich arbeiten

Patenschaft

Sponsoring

Unterstützer, welche diese Webseite möglich machen.

(Sie möchten auch hier aufgeführt werden?)