Feuerwerke

Allgemein
12 Nov von Webmaster

Feuerwerke

Der Gehörsinn eines Hundes ist dem des Menschen bei Weitem überlegen und so fürchten sich regelmässig viele unserer Vierbeiner vor Raketen am Nationalfeiertag bzw. an Silvester. Einen Hund im Welpenalter bitte auf jeden Fall vor möglichem Geknalle schützen. Ein Schock könnte ihn für sein ganzes Leben zum Angsthasen prägen.

Bemerken Sie bei Ihrem Hund die ersten Anzeichen von Angst, dann versuchen Sie am besten ihn von der Ursache abzulenken, indem Sie mit ihm spielen oder ihm eine Aufgabe geben, wie z.B. das Apportieren von Gegenständen. Büffelhautknochen kauen kann auch helfen, denn Kauen baut Stress ab und beruhigt.

Sollte sich Ihr vierbeiniger Freund nicht ablenken lassen, dann zeigen Sie ihm durch Ihr normales Verhalten, dass alles in Ordnung ist. Den zitternden Hund zu trösten, wird ihnen nicht gelingen. Ganz im Gegenteil, Ihre Worte und Ihr Streicheln werden auf ihn wie eine Belohnung wirken und seine Angst verstärken. Haben Sie selber auch keine Angst vor der Knallerei! Ihre Angst wird sich auf Ihr Tier übertragen!

Bitte die Ohren Ihres Tieres nicht verstopfen! Das regt sie nur noch mehr auf!

Viele Hunde versuchen sich instinktiv zu verkriechen. Ist das bei Ihrem Hund der Fall, so lassen Sie ihn. Unter dem Sofa oder in einer dunklen Ecke fühlt er sich sicher. Versuchen Sie auf keinen Fall ihn aus seinem Versteck herauszuholen. Verdunkeln Sie lieber einen Raum und schliessen Sie dort Fenster und Türen. Bringen Sie Ihren Liebling danach dort unter. Mit zwei Stühlen und einer Decke können Sie auch zusätzlich eine „Höhle“ für ihn bauen, in die er sich verkriechen kann.

Lassen Sie beruhigende Musik etwas lauter laufen, legen Sie ihm sein Lieblingsspielzeug bereit.

Ein satt sitzendes T-Shirt verleiht manchen Hunden Sicherheit und beruhigt sie. Diese sogenannten Thundershirts sind im Fachhandel erhältlich. Achten Sie darauf, dass es ein festes Material ist, dass sich nicht zu leicht dehnt, da dies die Wirkung mindert.

Rescue Tropfen, auch  bekannt als Notfalltropfen (alternative Methode), haben sich auch in solchen Stress-Situationen bewährt. Am besten beginnt man schon 2-3 Wochen vor Silvester/ Nationalfeiertag mit der Verabreichung (z.B. im Wassernapf). Notfalltropfen bekommen Sie in Ihrer Apotheke.

Zylkène-Kapseln, Zylkène ist ein Ergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen. Es wirkt beruhigend auf den Organismus und beeinflusst das Wohlbefinden positiv. Welpen bekommen das darin enthaltene Mittel über die Muttermilch. Zylkène ist vorallem für ängstliche oder traumatisierte Hunde, aber auch für bestimmte Situationen wie z.B. 1. August oder Neujahr einsetzbar. Da es kein Medikament ist, kann es ohne weiteres auch mal über eine längere Zeit gegeben werden. Es wirkt nervenberuhigend, ohne die Tiere (wie bei herkömmliche Beruhigungstabletten) müde und groggy zu machen. Wir haben von Tierhaltern über Zylkène bis jetzt nur Gutes gehört und können Ihnen dieses Präparat wärmstens empfehlen! Idealerweise beginnen Sie mit der Behandlung mit Zylkène 4 Wochen vor dem Event.

Bachblüten müssen spätestens 3 Wochen vor dem Ereignis über das Trinkwasser verabreicht werden. Die Erfahrungen dabei sind gut und aus unserer Sicht empfehlenswert!

Ganz wichtig:
  • Führen Sie Ihren Hund an diesen speziellen Tagen am besten in der raketenfreien Zeit und nur kurz aus. Wählen Sie einen Ort, an dem keine Kinder mit Feuerwerk spielen.
  • Lassen Sie Ihren Hund beim Spaziergang keinesfalls von der Leine!
  • Sichern sie ihren Hund doppelt und binden Sie eine Leine um Ihren Körper. So kann es nicht passieren, dass die Leine aus der Hand rutscht, wenn sich der Hund erschrickt.
  • Auch Samtpfoten sind in jenen lauten Stunden besser im Hause als draussen aufgehoben und sollten frühzeitig hereingeholt werden.