Ein würdiger Abschied von Ihrem Liebling

Allgemein
11 Nov von Webmaster

Ein würdiger Abschied von Ihrem Liebling

«Wo Worte fehlen, das Unbeschreibliche zu beschreiben, wo Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen, wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können, bleibt einzig die Gewissheit, dass Du immer in unserem Herzen fortleben wirst…»

Warum verstorbene Haustiere kremieren?
Die meisten Tierbesitzer haben zu Ihrem Tier eine persönliche, intensive Beziehung. Es begleitet sie durch alle möglichen Lebenssituationen und es vermittelt Wärme und Geborgenheit.

Wenn Ihr Tier stirbt, fühlen sich deshalb viele Tierhalter verlassen, sie sind nicht nur traurig, sondern regelrecht am Boden zerstört. Ihnen ist es wichtig, was mit Ihrem Tier nach dem Tod geschieht.

Was geschieht mit verstorbenen Haustieren?
Normalerweise gelangen Haustiere zusammen mit so genannten gefährlichen, tierischen Abfällen aus Metzgereien über die Kadaverentsorgungsstelle in eine Tierkörper-sterilisationsanlage, wo sie zu Tiermehl verarbeitet werden, welches danach z. B. in einer Zementfabrik weiter Verwendung findet. Dass sich immer mehr Menschen einen würdigen Weg für Ihr jahrelang gepflegtes Tier wünschen, ist mehr als verständlich. Und so nehmen sie ihre Verantwortung auch beim Abschied wahr.

Die häufigsten Möglichkeiten der Kremation

Normalkremation ohne Aschenrückgabe:
Es werden mehrere Tiere zusammen eingeäschert. Diese Asche wird oft im Garten des Krematoriums in ein Gemeinschaftsgrab gegeben.

Einzelkremation ohne Aschenrückgabe:
Will der Tierbesitzer sein Tier einzeln einäschern lassen, die Asche aber nicht zurücknehmen, kommen diese in das Gemeinschaftsgrab.

Einzelkremation mit Aschenrückgabe:
Wünscht der Tierbesitzer die Asche seines Tieres zurück, erfolgt eine Einzelkremation. Die gemahlene Asche erhält der Tierbesitzer in einem Stoffsäcklein oder in der ausgewählten Urne zurück.

Kann der Tierbesitzer der Kremation beiwohnen?
Der Tierbesitzer kann oft nach telefonischer Anmeldung beim Start der Kremation anwesend sein. Nach ca. 3 Stunden ist die Kremation beendet und der Tierbesitzer kann die Asche abholen.