Ausbrecher auf vier Pfoten

Allgemein
1 Nov von Webmaster

Ausbrecher auf vier Pfoten

Man sollte unbedingt alles Erhöhte im Garten vom Zaun wegräumen.

Dazu zählen Kompost-Tonnen, Komposthaufen, Gartenbänke, Holzstapel u.s.w.

Ansonsten kann Ihr Windhund mit diesen «Räuberleitern» ohne Probleme einen über 2 m hohen Zaun überspringen oder darüber klettern. Wird Ihr Hund erschreckt oder hat er vor etwas Angst, kann er versuchen sein Heil in der Flucht zu suchen. Aber Nachbars Katze kann verlockend sein. Manche aufgeweckte Vierbeiner graben sich auch mal blitzschnell unter dem Zaun hindurch. Ist Ihr Hund im Garten oder Hof, passen Sie beim Öffnen der Gartentür oder des Hoftors auf. Ein neugieriger Windhund schiesst Ihnen sonst schnell mal durch die Beine…

Einige (Wind-)Hunde sind nicht nur sehr schnell und äusserst wendig, sie können sich auch extrem klein und dünn machen. Diese Situationen sind grosse Gefahrenquellen, besonders bei neuen Familienmitgliedern.

Lassen sie ihren Windhund keinesfalls alleine auf den Balkon. Er könnte von etwas erschreckt werden und hinunter springen. Oder er entdeckt eine Katze bzw. etwas Interessantes. Lassen Sie zudem kein Fenster offen stehen, es ist schon vorgekommen, dass Galgos durchs geöffnete Fenster gesprungen sind.