Verein New Graceland

Briefe und Geschichten

 

Briefe und Geschichten

 

Regelmässig Neuigkeiten

von Lucy und Rayo

Galgo-News

Lola und Vida

Zen oder die Kunst

mit 3 Hunden zu rennen 

Blog

______________________________________________________________________________________________________

 

Romeo's Geschichte Teil 2 

In der neuesten Ausgabe des Gracelanders (1-2016) konnten Sie Evelyne's Geschichte über Romeo lesen, hier finden Sie die Geschichte aus Sicht von Romeo's Frauchen.

Hier geht's zur Geschichte

 

 

Sira
______________________________________________________________________________________________________

 

Liebes Graceland-Team 

Ich bin die süsse und allerliebste Kaja und habe ein tolles Plätzli gefunden bei 2 lieben Menschen.

Zur Zeit bin ich in Spanien mit meinen Menschen und ich bin sehr froh es hat hier fast nie geregnet Regen mag ich gar nicht den dann werden meine Pfötchen nass und das mag ich gar nicht. Liebe Grüsschen Kaja Margrit und Ralph

Sira
______________________________________________________________________________________________________

 

 

Neues von Sira, der vergessenen Seele aus der Tötung

Die hübsche Sira geniesst, nachdem wir sie aus der Tötung in Spanien gerettet haben, ihre Einsätze in der Hundeschule in vollen Zügen

 

Sira
______________________________________________________________________________________________________


Schreiben von PROA zu den überwiesenen Spenden und Patenschaften vom 06. Juni 2014

 

Evelyne, we got the transference of the 2.000 euros already in the count of the bank....
Thank you some much in the name of all our animals!!
 
Un beso. Minerva

sowie danach

It helps a lot!!!
No public helps and NOTHING now here in Spain.....and members with less money....We are trying to get more members, and we have some more, but even so, very difficult times.....
Thanks a lot!!!

______________________________________________________________________________________________________

 

Neues von Diego (vormals Kazan)

 

Wer mag sich noch an die verlassenen Seelen auf dem Hügel von El Galgo Senior erinnern? Hier einige Fotos von Diego (vormals Kazan) jetzt in seiner neuen Familie mit Speedy. EINE PRACHT...

MERCI  !!!!

 

Speedy und Diego

 

 

______________________________________________________________________________________________________

 

Neues von Aria (vormals Aurora)

 

Aria

 Liebe Mama Evelyne und Team


Möchte Euch mal schnell ein Lebenszeichen senden. Meine neue Mama sagt immer: mit Dir meine kleine Aria habe ich das grosse Los gezogen. Nun, ich benehme mich ja auch äusserst gut erzogen, und was ich bei Dir gelernt habe, setze ich jetzt voll ein. Mir wird die ganze Liebe meiner Familie zu Teil und ich war gestern schon mit Mami im Schwarzwald. Ich habe mich so benommen, als  wäre ich schon immer dort und in Gebenstorf gewesen.


Es ist Zeit, liebe Evelyne, dass ich Dir danke sage, dass Du mich aus Spanien gerettet hast und ich bei Dir eine so liebevolle Zeit verbringen durfte. Ich merke, dass meine neue Familie und alle meine Hundegeschwistern mich sehr lieb haben und so bin ich glücklich hier.


Werde mich immer wieder bei Dir melden. Ich umpfote Dich und das Team und schicke Euch einen dicken Schmatzer.
Eure  A r i a
Meine Familie schickt viele liebe Grüsse

 

______________________________________________________________________________________________________

 

Neues von Lunia (ehem. Louisa)

 

Anfangs Juni 2012 stellten sich meine zukünftigen menschlichen Begleiter in Bilten vor. Ich zeigte mich von meiner schönsten Schokoladenseite und brachte Sie durch meinen Charme sogleich dazu, nur noch Augen für mich zu haben. Schon einen Tag später wurde ich von Eveline in mein neues Zuhause nach Winterthur gebracht. Dort wurde ich herzlich aufgenommen, sogar ein grosses neues Bettchen war für mich parat. Alles war neu für mich und roch auch noch etwas eigenartig. Ich erkundete darum das ganze Haus und entschloss mich, meine eigenen Duftnoten im Haus zu verteilen. Das war eine Überraschung für meine neuen Besitzer! Ich habe zwar das Gefühl gehabt, dass sie nicht so viel Freude an meinen „Geschenken“ hatten. Sie haben laut mit mir gescholten und dann reinigten sie alle Teppiche in den Zimmern, einige mussten sie sogar fortwerfen. Also habe ich ihnen in der nächsten Woche nochmals einige Geschenke verteilt! Seither bin ich aber stubenrein, denn sie wollten mich schon wieder zurückgeben, wenn ich mich nicht besserte. (:-(

 

Mit den andern Hunden von der Laufgruppe habe ich mich gleich angefreundet. Ich mag alle gerne, aber beim täglichen spazieren habe ich doch keine Zeit, mit ihnen herumzutollen. Mein angeborener Jagdtrieb lässt mir keine Ruhe! Immer muss ich die Augen und Ohren offen halten. Es ist sehr spannend hier, überall hat es Tiere, die sich vor mir verstecken möchten! Aber ich finde sie alle; Mäuse, Eichhörnchen, Vögel, Baummarder, Katzen, Hasen und sogar Rehe! Letztere konnte ich allerdings nur von Ferne bewundern, da mich meine Leute nicht von der Leine lassen. Aber ich bin immer sehr aufmerksam und kann ihnen vielleicht mal entwischen. (;-)

 

Am Fluss entlang und auf einigen grossen Wiesen darf ich schon mal frei herumrennen, dann suche ich mir immer gleich den höchsten Punkt um Ausschau zu halten. Meine Chefin sagt auch, dass ich ihr schon recht gut gehorche. Wenn ich artig zurück-komme, gibt es ein Leckerli oder ein paar Streicheleinheiten.

 

Seit ein paar Tagen beherrsche ich sogar das Sitzen, aber nur wenn ich zuhause auf dem Teppich bin; ich mach mir doch nicht den Po schmutzig! Mein Bett im Wohnzimmer ist meine Rückzugsoase. Hier liege ich seelenruhig und kann so richtig ausspannen oder einfach nur dösen. Wenn ich aber auf meine Leute warten muss, werde ich ungeduldig und am Anfang machte ich mich durch heulen und winseln bemerkbar. Mittlerweile weiss ich aber, dass sie mich nie lange alleine lassen und begrüsse sie jedes Mal mit grossen Freudensprüngen!

 

Abends darf ich sogar neben dem Bett meiner Chefin in einem kuschelweichen Bettli liegen. Hier träume ich dann von meinen wilden Verfolgungsjagden!

 

Bis bald eure Lunia (ehemals Louisa)

 

 

 ______________________________________________________________________________________________________

 

Wapi jetzt Felix

 Unser Wappi hat nun sogar Promi-Status erhalten ;)

 

 

 Felix der Promi 

 

 

 

 ______________________________________________________________________________________________________

Victory

 

Hallo mein Engel Evelyne...

 

Ich wünsche Dir und Euch allen einen wunderschönen Tag in Zürich...hoffentlich werden wiederum viele Leute über das Schicksal der armen Hunde über Euer Engagement informiert. Es steigen einem die Tränen in die Augen wenn man

das alles jeden Tag im Internet sehen muss und zuwenig Leute es eigentlich wissen, was da alles so passiert.....

 

Habe Filme gesehen von Russland auch...Katastrophe überall nur Katastrophen auf der ganzen Welt, nicht nur in Spanien..

Victory lässt Euch alle in seinem Namen grüssen und ist froh, dass Du ihn aufgenommen hast, denn ich weiss von Frau Reading als Sie bei mir war damals....dass er sonst eingeschläfert worden wäre....so schlecht war er *zwäg*.

 

Ein Glücksfall für meinen schönen Prinz Victory und auch ein ganz besonderer Tag als er bei mir einziehen durfte. Mein wunderschöner Engel, einst *Victima* und jetzt der besonders ..mit einer besonderen Aura umgeben *unser Victory*

 

Gott beschütze Euch und Gott beschütze doch bitte alle Opfer Hunde und wir hoffen, dass das mal endlich aufhört, das liegt mir und meinen Tieren am Herzen....Schade kann ich nicht nach Zürich kommen mit meinem Engel, aber er

würde das nicht ertragen....was ihm die Menschen wohl alles angetan haben..das weiss nur seine Seele und die heute noch verbleibenden Wunden am Körper.

 

En schöne Tag in Zürich und hier meine Seele von einem Galgo Español der Bände sprechen könnte, wenn er eine Stimme hätte...die gehört würde........

 

Und heute sieht er so glücklich aus..es ist wunderschön..und ich danke, dass Du ihn aufgenommen hast..und ich ihn bekommen habe..mein wunderschöner Engel mit der

verwundeten Seele ..die von Tag zu Tag etwas mehr heilen tut .. es aber sehr viel Zeit braucht und ich immer und immer wieder in seine Seele schaue und mit ihr spreche,

damit sie sicher weiss..*ich bin für ihn da und habe sein Lichtlein wieder angezündet* auch Prim mein Podencomischling ist glücklich ihn bei uns zu haben ....zwei Glückdfälle

aus Spanien..

 

Herzliche Grüsse *Silvia* und meine Engel

 

aus dem Haus *zum goldigen Stern*

 

Saludos mi amor 

 

       

 

Marta

Liebe Evelyne

Schau Dir Deine Kleine an - es macht Superspass mit ihr und sie ist bereits der absolute Liebling der Gruppe :-) Ein Goldschatz! Sie düst mit Freude durch die Tunnels (und dann noch eine Extrarunde auf dem Rasen, typisch Windhund, halt :-)) und über die Hürden und Hindernisse. Ein Supermeiteli!

Wir melden uns wieder.

Lieber Gruss nach Bilten

Franziska & die Fellnasen

 ______________________________________________________________________________________________________

 

  Alejo & Chayenne

  hallo Evelyne

  Hier ein Photo meiner zwei 'Monster'

  Die zwei jungen Mischlingshunde Alejo, 3-jährig, und Chayenne, 2-jährig, wohnen in

  Gstaad und sind unzertrennliche Freunde. Sie dürfen mit ins Büro, und verbringen die    'Freizeit' mit Agility, Spurensuche, Trotinett fahren und begleiten gerne die Ponys

 auf einen Spaziergang.

 

 

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________

 

  Frieda

 

  Hoi Evelyne

 

  Ich schicke Dir wieder einmal herzliche Grüsse von Frieda.

 

Sie hat sich mittlerweile wirklich gut eingelebt und wird immer vertrauter mit uns. Sie mausert sich langsam zum Frechdachs. Auch die Hundetrainerin ist der Meinung, dass sich Frieda ausgezeichnet entwickelt und immer entspannter wird. Ein paar Unsicherheiten gibt es immer noch, aber die werden immer weniger.

 

Und zusammen mit Saki ist es fantastisch. Die beiden verstehen sich top. Sie schlafen zusammen, spielen, kämpfen, spazieren zusammen und suchen sich, wenn sie mal nicht zusammen sind.

Da haben wir wirklich Glück gehabt, dass das so reibungslos läuft. Auch für Saki ist es eine Bereicherung, mit Frieda zusammen zu leben.

 

War also eine gute Entscheidung, Frieda bei uns aufzunehmen.

 

Hoffe, bei Euch läuft alles gut. Schade, dass wir an Eurem Sommerfest nicht teilnehmen konnten – wegen anderweitiger Verplanung, aber vielleicht ergibt es sich ja ein anderes Mal, oder wir kommen mal in Glarus vorbei.

 

Ich wünsche Dir eine gute Zeit und en Gruess

Bea

 ______________________________________________________________________________________________________

 

       

 

 

Chaya mit Hase "Homer"

liebe evelyne

Chaya hat heute das erste mal um Futter gebettelt und mit grossen appetit gefressen. Jetzt ist sie wohl angekommen im neuen zuhause...

 

______________________________________________________________________________________________________

 

      

 

 

Kisha

Liebe Eveline

 

Es ist nun schon einige Wochen her, seit ich von Euch in Bilten Abschied genommen habe. In meinem neuen Zuhause geht es mir sehr gut. Während der ersten zwei Wochen habe ich meine neuen Menschen Bea und Hansruedi recht auf Trab gehalten. Ich war ein wenig nervös und sammelte zum Beispiel unermüdlich alle möglichen Sachen auf meinem Sofa. Dabei ging ich mit allem sehr sorgfältig um - alle Schuhe, Socken, Brillen, etc. sind noch intakt. Mittlerweile muss ich nichts mehr auf dem Sofa horten, weil ich weiss, dass in diesem Haus sowieso alles auch ein wenig mir gehört. Die Nähe zu Bea und Hansruedi habe ich von Anfang an gesucht. Die ersten vier Nächte musste Bea mit mir im Gäste-Doppelbett schlafen, damit ich mich an sie lehnen konnte. Jetzt bin ich mit meiner neuen Matratze neben dem Menschenbett vollauf zufrieden. Wie meine Menschenfreunde sagen, ist das Bett für uns alle einfach etwas zu klein, dafür darf ich mich tagsüber nach Lust und Laune im Bett entspannen.

 

Mit uns lebt auch mein neuer Whippet-Freund. Er ist etwas über 10 Jahre alt und war zunächst ein wenig zurückhaltend mir gegenüber, weil ich zwischendurch recht ungestüm sein kann. Mittlerweile geniesst er es aber, möglichst nahe bei mir zu liegen. Ich spüre, dass es ihm gut tut, wieder eine Galgo-Freundin zu haben. Was Bea und Hansruedi schon über mich gelacht haben. Vorgestern Abend erwischten mich die beiden dabei, wie ich mit den Vorderpfoten auf dem Esstisch ganz sorgfältig aus einem fast leeren Weinglas getrunken habe. Ich musste einfach mal wissen, wie das schmeckt.

 

Meine Menschen sagen, dass sie meine Adoption nicht einen Moment bereut haben. Sie finden, dass ich in jeder Hinsicht eine Bereicherung bin und sie sagen mir immer wieder, dass sie mich ganz fest lieb haben. Zwar verstehe ich die deutsche Sprache noch nicht ganz, aber ich spüre, was sie mit ihren Worten sagen wollen. Das gefällt mir natürlich. Du siehst also, dass Du Dir keine Sorgen zu machen brauchst. Ich grüsse Dich und Dein Team herzlich und danke Euch für alles, was Ihr für mich getan habt!

Kisha

 ______________________________________________________________________________________________________

 

 

 Malta

 

Sept 09 - Brief von Malta an Evelyne & Co

 

Liebe Evelyne

 

Gestern hat mir Regula gesagt, ich solle doch auch einmal ein paar Zeilen an Dich senden. Nun sei ich schon bald zwei Wochen im Emmental und Dich würde es sicher interessieren, wie das Ganze aus meiner Sicht aussieht! Nun gut, so schreibe ich halt, obwohl ich eigentlich ganz viele andere interessante Sachen unternehmen möchte .......... also:

 

Am Anfang machte mir alles sehr viel Angst. Die stressige Reise, das neue Zuhause, die neuen Leute, die neuen Hunde und die neue Umgebung. Alles war anders - aber doch sehr ruhig. Aber das hast Du ja noch mitbekommen!! Am ersten Tag produzierte Regula eigenartige Düfte, welche mir bis heute noch nicht so oft in die Nase gekommen sind. Das musste ich sofort inspizieren. In diesem Wohnabteil hat es einen Schrank, wenn man den öffnet, kommt kalte Luft heraus und damit auch herrliche Düfte. Dort drin sind Käse und Wurst gelagert, ach ist dieser Schrank herrlich!!!!!

 

Ich versuchte gleich, trotz anfänglicher Angst, mich im neuen Heim nützlich zu machen: Jedesmal, wenn jemand zum Haus kam, bellte ich. Regula sagte mir dann ganz lieb: “Brav Malta!“ Ich war dann immer so stolz!!

 

Somit bewache ich gelegentlich den Eingang und wenn dann niemand kommt, vertreibe ich mir halt etwas die Zeit.

 

Ich bastle zum Beispiel ein Schuh-Karrussell. Hast Du gewusst, dass ich hier einen eigenen Liegestuhl habe? Nein, na dann sieh' einmal die folgenden Bilder an! Weisst Du eigentlich, auf welche Seite herum man sich richtigerweise auf einen Liegestuhl legt??

Ach ja, da ist ja noch etwas: Ich schlief immer ganz alleine in meinem Körbchen im Wohnzimmer. Alle anderen gingen Abend für Abend die Treppe hoch und verschwanden im oberen Stock. Das machte mich traurig! Ich wäre auch gerne mitgegangen, aber die Treppe bereitete mir enormen Kummer. Regula und Toni haben dies aber zum Glück gemerkt. Auch sie machte es traurig, wenn ich am Abend jeweils winselnd zurückblieb. Vorgestern und gestern hat Regula nun mit mir geübt, die Treppe hinauf zu steigen. Mich verwirrte, dass man bei den Stufen unten durch sehen kann. Da ich zu wenig Mut hatte, den Lockrufen von Regula zu folgen und mich nicht hinauf wagte, nahm sie aus dem Schrank, aus dem beim Öffnen kühle Luft heraus kommt, eine Wurst. Die war so lecker, dass ich nicht mehr widerstehen konnte. Tritt für Tritt folgte ich dem Duft der Wurst. Am zweiten Tag schaffte ich es so bis auf das mittlere Podest! Bin ich nicht grossartig, Evelyne?! Bis auf das Podest!!!!!

 

Und gestern Abend geschah das Unglaubliche. Rate einmal, wo ich geschlafen habe? Regula und Toni freuen sich unglaublich über mein Verhalten. Ich habe gehört wie Regula zu Toni gesagt hat: “D' Malta isch ä super Hund!“ Er antwortete darauf: “Sie isch eifach geniau!“ Ich war glücklich und schlief tief und fest die ganze Nacht neben meiner neuen Familie. Heute bin ich immer noch froh, dass ich eine soooooo grosse Hürden genommen habe und dies in nur gerade einer guten Woche! Bist Du auch stolz auf mich??

Hier mein letztes Bild von heute Morgen. Nun muss ich aber mit Spirit und Loona spielen..............also Evelyne, ich melde mich wieder einmal, versprochen!

 

Liebe Grüsse nach Bilten und einen herzlichen „Schlabber-Schmatz“!

Malta

 ______________________________________________________________________________________________________

 

;

 

Presley, Livia, Fletcher

 

Dear Evelyne

I'll take this chance to give you some news - I'd just like to report that our doggies are all doing well. Presley is 11 1/2 now - and she's still quite healthy. She doesn't do much running anymore, but still enjoys her daily walks. Livia (Olividio) is a darling - full of energy and very affectionate. She still had the cutest ears of any galgo. And Fletcher, despite the fact that he has Addison's disease, is just fine too. Bryce and Vickie have a little girl, Ava, who is 15 months old now - and Fletcher really looks after and protects her...

 

I hope you are all doing well at New Graceland - and that your health is good, Evelyne! I miss seeing you - we never seem to travel to your part of Switzerland. It seems so far away.

 

Love and best wishes

Sandy

 

Liebe Evelyne

Bei dieser Gelegenheit möchte ich dir mitteilen, dass es all unseren Hunden gut geht. Presley ist nun 11 ½ Jahre alt und immer noch sehr gesund. Sie macht keine grossen Sprünge mehr, aber sie geniesst immer noch ihren täglichen Spaziergang. Livia (Olividio) ist ein Schatz - voller Energie und sehr anhänglich. Sie hat immer noch die niedlichsten Ohren aller Galgos. Und Fletcher, trotz seiner Addison's Erkrankung geht es auch gut. Bryce and Vickie haben ein 15 Monate altes kleines Mädchen namens Ava, welches von Fletcher gut beschützt wird...

 

Ich hoffe es geht euch allen gut bei New Graceland und du bist gesund, Evelyne. Ich vermisse es, dich zu sehen - es scheint, dass wir nie in diese Gegend der Schweiz kommen, irgendwie ist es so weit entfernt von uns ...

 

Viele liebe Grüsse

Sandy

 ______________________________________________________________________________________________________

 

  

 

Rayo

 

Hallo Evelyne und ihr alle bei New Graceland

Was Lucy kann, kann ich natürlich auch...und so bekommt ihr auch Post von mir: Rayo! Ihr könnt euch bestimmt noch erinnern, dass ich im September 2008 überhaupt nicht weg wollte von meiner Pflegemutti - ich wollte eigentlich mit niemandem gehen, denn Menschen fand ich generell gruselig. Aber mein neues Frauchen hat gesagt: Du gehörst jetzt zu uns! Egal was kommt!

 

Na und mittlerweile fühle ich mich hier richtig wohl. Ich wohne auf dem Land, habe einen Garten mit"Ausblick" und eine tolle Hundefreundin, die Lucy, an meiner Seite. Huiii, die war anfangs ganz schön wild - so was war ich ja gar nicht gewöhnt. Aber inzwischen kann ich manchmal schon genauso wild sein! Wir passen super zusammen und verstehen uns prima. Wir teilen uns alles und streiten nie.

 

Mein Frauchen meinte, ich sei ihr Prinz und ich würde tolle Fortschritte machen. Sie freut sich, wenn ich wie ein Welpe rum albere und spiele.

 

Seit ich herausgefunden habe, wie viel Spass es macht zu spielen, kann ich gar nicht genug davon bekommen. Besonders Stofftiere finde ich Klasse und kein Wäschezettel ist vor mir sicher! DER MUSS AB!!

 

Das Sofa hier ist fest in Windhundpfoten! Zum Glück ist es so gross, dass Lucy und ich uns richtig schön lang machen können - Frauchen hat dann auch noch ein Eckchen... wenn sie sich klein macht...

 

So - genau da geh' ich jetzt auch wieder hin - aufs Sofa! Macht's gut!

 

Pfotige Windhundgrüsse von RAYO

______________________________________________________________________________________________________

 

  

 Lucy

 

Hallo Evelyne, hallo liebes New-Graceland-Team

Ich bin's, die Lucy!

Eigentlich wisst ihr ja immer ganz genau wie es mir geht, aber ich dachte, ihr solltet doch auch mal Post von uns bekommen. Als ich im Januar 2008 bei euch auszog, war ich gerade mal 8 Monate alt und hieß noch Berna. Heute (Juni 09) bin ich eine Schwarzwaldgalga, stolze 2 Jahre alt und höre (manchmal mehr... manchmal weniger...) auf den Namen Lucy.

 

Es hat sich einiges verändert, seit ich hier bei meiner Familie lebe: Anfangs war hier ja noch Sandy, ein kleines Whippet-Podenco-Mädchen, das aussah wie eine Miniaturausgabe von mir. Wir verstanden uns gut, aber leider hatten wir nicht viel Zeit gemeinsam. Die Kleine hat uns im Sommer 08 verlassen und ich war sehr traurig so alleine. Auch mein Frauchen war sehr unglücklich und Sandys Körbchen sollte nicht leer bleiben.

 

Wir waren alle sehr froh, dass im September der schwarze Galgo Rayo bei uns einzog. Im Nu war ich wieder derselbe Wirbelwindhund wie früher. Na ja, ab und zu versuche ich mich etwas mehr "Ladylike" zu benehmen - aber wenn jemand kommt, auch unterwegs... freue ich mich sooooo sehr, dass ich esmeistens vergesse.

 

Ich liebe Kissen und liege am liebsten ganz oben auf einem Stapel von 3-4 oder mehr davon. Mein Frauchen sagt, ich bin ihre Prinzessin auf der Erbse - Wieso Erbse?? Ich liege doch auf den Kissen! Na ja... Menschen eben...

 

Mit meinem Hundefreund Rayo verstehe ich mich wunderbar, wir sind ein Herz und eine Seele und machen alles gemeinsam.

 

So, genug für heute - ganz liebe Pfotengrüße vom Windprinzesschen Lucy

 ______________________________________________________________________________________________________

 

Bitte kontaktieren Sie unseren Webmaster, wenn auch Sie eine Geschichte beisteuern möchten: webmaster@newgraceland.org